MAXON.CINEMA.4D.STUDIO.R18.MULTI.HYBRID-ISO

21. November 2016 von
MAXON.CINEMA.4D.STUDIO.R18.MULTI.HYBRID-ISO Warez-World
Aufrufe: 102 Hits
Vote 4 Us
Release:
Maxon Cinema 4D Studio R18 Hybrid
Genre:
Multimedia
Größe:
6600 MB
Passwort:
Warez-World.org
Sprachen:
Info:
Zeige NFOVerberge NFO
Derzeit leider keine Info verfügbar.
Beschreibung:
MAXON.CINEMA.4D.STUDIO.R18.MULTI.HYBRID-ISO
Mit Cinema 4D R18 geben wir Motiondesignern, Spieleentwicklern und Visualisierern überragende neue Werkzeuge an die Hand und machen professionelle 3D-Workflows für alle Anwendergruppen deutlich einfacher und zugänglicher. Wir haben viele Arbeitsabläufe nochmals optimiert, bestehende Tools erweitert und jede Menge neue Funktionen entwickelt, die Modeling, Animation und Shading in Cinema 4D auf einen komplett neuen Level bringen. Nicht-destruktive Zerstörung Das komplett neue Voronoi-Fracturing in Cinema 4D lässt Mauern einstürzen – aber planvoll bis ins letzte Detail. Damit zerbrechen Sie Objekte jeder Art in prozedurale Einzelteile und kontrollieren die Form der Bruchstücke über Splines, Polygon-Objekte oder Partikel. Das Voronoi-Fracture-Objekt arbeitet non-destruktiv. Sie können das Bruchmuster jederzeit präzise steuern und solange anpassen bis Sie mit dem Ergebnis zufrieden sind. Als natives MoGraph Objekt arbeitet es selbstverständlich nahtlos mit Dynamics und allen Shadern, Effektoren und Fall-offs zusammen, die Sie an Cinema 4D schätzen. Neue Messerwerkzeuge Mit Cinema 4D Release 18 machen Sie buchstäblich einen guten Schnitt. Die komplett neuen, interaktiven Messerwerkzeuge heben sich deutlich von der Masse ab. Mit dem neuen Linienschnitt-Werkzeug markieren sie Schnitte über einzelne oder auch mehrere Objekte hinweg. Dank der interaktiven Vorschau sehen Sie jederzeit wo auf dem Objekt die Schnittpunkte liegen und können deren Platzierung verändern. Anschließend bestätigen sie die Position, zerschneiden die Objekte oder entfernen Teile davon. Mit dem Ebenenschnitt-Werkzeug lassen sich sehr komfortabel frei definierbare Ebenenschnitte erzeugen. Sie wählen ob Sie dazu die Lokale-, die Welt- oder die Kameraachse verwenden möchten. Position und Drehung der Schnittebene sind durch Anfasser im Viewport oder numerisch einstellbar. Das Loop/Pfad-Schnitt-Werkzeug erzeugt symmetrische, ringförmige Schnitte, die auf dem absoluten oder proportionalen Abstand zu den umgebenden Kanten basieren. Bei der Erzeugung neuer Kanten bleibt die Krümmung des Objekts auf Wunsch erhalten! Die drei Messerwerkzeuge sind voneinander unabhängig, dadurch lässt sich die gewünschte Funktion bequem über Kurzbefehle oder den Cinema 4D Commander aufrufen. Object Tracker Nach Camera Calibrator und Motion Tracker, geht das Cinema 4D Tracking-Toolset nun in die dritte Feature-Runde. Mit dem neuen 3D-Objekt-Tracking integrieren Sie 3D-Objekte ab sofort nahtlos in Videomaterial. Fügen Sie an markanten Stellen Ihres Videomaterials 2D- User-Tracks hinzu, mit deren Hilfe zunächst die Kamerabewegung rekonstruiert wird. Danach können Sie Objektbewegungen rekonstruieren, entweder nur mit den gesetzten Tracks oder mit Hilfe von zusätzlicher Referenzgeometrie. Anschließend können Sie Ihre 3D-Objekte bequem und nahtlos in das Hintergrundmaterial integrieren. Shader & Oberflächen-Effekte Die mit Release 18 verfügbaren neuen Shader und Shading-Optionen erweitern das Renderrepertoire von Cinema 4D deutlich. Mit dem Dünnfilm-Shader lassen sich komfortabel irisierende Regenbogeneffekte herstellen, wie sie auf Seifenblasen und Ölpfützen zu beobachten sind. Fingerabdrücke und sonstige ölige Rückstände auf Oberflächen lassen sich ohne Mühe anlegen. Inverse Ambient Occlusion hilft Ihnen dabei Masken für abgenutzte Kanten zu erstellen. Auch transluzente, also durchscheinende Oberflächen lassen sich einfach simulieren – mit deutlich geringerem Renderaufwand als bei echtem Subsurface Scattering. Das ebenfalls neue Schattenfänger-Material bietet eine bequeme Methode, Schatten von 3D-Objekten zu erfassen und sie im Compositing mit Fotografien oder Videos zu kombinieren. Workflow Cinema 4D Release 18 bietet viele neue Werkzeuge mit intuitiven, einfach bedienbaren Interfaces. Das sorgt für effiziente Arbeitsabläufe. Zusätzlich wurde der Viewport, Ihr Fenster in die 3D Welt, erheblich verbessert. Dadurch können sie sich Multiebenen-Reflektionen und Ambient Occlusion live im Viewport anzeigen lassen. Durch GPU Tessellierung kann nun auch Displacement direkt im Viewport dargestellt werden. Eine verlässliche Beurteilung Ihrer Szenen wird durch diese Optimierungen schon vor dem Rendern möglich.
Direct Download Links | DDL-Links

Ähnliche Releases der Kategorie