Ruediger Arnold – Dominante Weiblichkeit 2 – Drei erotische Geschichten

17. Dezember 2016 von
Ruediger Arnold – Dominante Weiblichkeit 2 – Drei erotische Geschichten Warez-World
Aufrufe: 20 Hits
Vote 4 Us
Release:
Ruediger Arnold - Dominante Weiblichkeit 2 - Drei erotische Geschichten EPUB
Genre:
Erotik
Größe:
24 MB
Passwort:
Warez-World.org
Sprachen:
Hinweise:
Erotik
Info:
Zeige NFOVerberge NFO
Keine Info verfügbar.
Beschreibung:
Ruediger Arnold – Dominante Weiblichkeit 2 – Drei erotische Geschichten
Felix hat bei der Domina Nina einen Termin ausgemacht, um seine Freundin Tina in verschiedenen Positionen fesseln zu lassen. Felix will lernen, wie es geht. Nina erweist sich als Meisterin ihrer Kunst und beschert Tina ein unglaublich gutes Erlebnis. Dann jedoch kommen die beiden Frauen auf die Idee, auch Felix ein erstes Erlebnis zu verschaffen und nun wird er von den beiden Frauen dominiert. Mit 6 Original-Farbfotos in Farbe. Auszüge: Dann ließ Nina von ihr ab. „Nun alles ausziehen.“ Tina gehorchte. Sie legte den Rock und das Top ab und stieg aus dem String, so dass sie nur noch in Heels vor Nina und Felix stand. Nina ging auf Tina zu und spreizte ihre Beine auf. Sie berührte Tinas Schamlippen, massierte sie mit geübten Fingern und drang dann sofort mit dem Zeigefinger ein, hart, fordernd und tief. Tina blieb im ersten Moment die Luft weg. Sie spürte, wie Nina ihre Beine weiter spreizte, einen weiteren Finger in Tina einführte und sie drehend in ihr bewegte. Tina riss die Augen auf, das war ja gleich sehr dominant zu Beginn. „Still stehen“, befahl Nina ihr, und bewegte die Finger in Tina fester und drehte sie weiter nach links und nach rechts. Tina keuchte auf, spreizte die Beine mehr und sah Felix mit großen Augen an. Warum lässt er das zu? “Siehst Du den Rohrstock da“, fragt Nina Felix, der gleich zu dem Stock ging. „Wenn sie sich bewegt, haust Du ihr mit dem Stock auf den Po.“ Felix lächelte und nahm den Stock in die Hand. Er stellte sich hinter seine nackte Freundin, die nun härter von Nina gefingert wurde. Tina fiel es schwer, stillzustehen, so feste fingerte Nina sie. Es ging ihr wohl nicht darum, ihr eine schnelle Befriedigung zu verschaffen, sie wollte lediglich sehen, wie devot Tina war und presste einen weiteren Finger in Tinas inzwischen klatschnasse Möse. Da spürte sie auf einmal einen Schlag auf dem Po. Verdammt, Felix hatte sie echt mit dem Stock auf den Po geschlagen. Ging es dem noch gut? Nina lachte: „Nein, das kann man nicht Bewegung nennen, aber wenn Du meinst, dass sie diesen Schlag verdient hat.“ „Verzeihung“, grinste Felix und ging einen Schritt zurück.
Direct Download Links | DDL-Links

Ähnliche Releases der Kategorie