Steingruber,.Peter.-.Verratene.Liebe

29. Juli 2016 von
Steingruber,.Peter.-.Verratene.Liebe Warez-World
Aufrufe: 13 Hits
Vote 4 Us
Release:
Steingruber, Peter - Verratene Liebe EPUB
Genre:
Belletristik
Größe:
17 MB
Passwort:
Warez-World.org
Sprachen:
Hinweise:
Liebesromane
Info:
Zeige NFOVerberge NFO
Keine Info verfügbar.
Beschreibung:
Steingruber,.Peter.-.Verratene.Liebe
Aus dem Inhalt: Noch eine gute halbe Stunde musste Lena Stieglauer warten, denn der Bus hatte wie schon so oft Verspätung. Endlich rumpelte das etwas altersschwache Gefährt heran. Lena reckte den Hals, um den Martl auch rechtzeitig zu erkennen. Dann sah sie ihn. Herbe Enttäuschung überflutete ihr Gesicht, denn er trug den gleichen, billigen Anzug, mit dem er damals so hoffnungsfroh hinausgefahren war. Er sah müde und abgespannt aus. Und dann standen sie einander gegenüber. Es war kalt, und der Atem puffte in kleinen weißen Wolken hastig in die kalte Luft. »Da bist du ja wieder«, würgte sie heraus und betrachtete ihn. Seine Absätze waren schief. Ja, er sah nicht besser aus, als er gegangen war. »Ja, da bin ich wieder, Lena.« Seine Stimme war voller Sehnsucht, voller Liebe und Herzlichkeit, wogegen sich in ihre Stimme klirrende Kälte geschlichen hatte. »Na?«, fragte sie ihn nun schließlich. »Hast du hoffentlich viel Geld verdient, draußen in Deutschland?« Er presste seine Lippen fest aufeinander. »Kannst du eigentlich nur an das Geld denken?«, fragte er sie schließlich. »Gibt es denn nichts Wichtigeres als das allein?« »Für mich nicht«, sagte sie. »Ich hab gedacht, dass du vielleicht schon ein Auto hast. Du trägst ja noch alleweil diesen lumperten Anzug. Und dass du dich überhaupt traust, mit solchen Schuhen nach Kronsberg zu kommen. Sie lachen einen ja aus.« Ihre Stimme war erfüllt von heftigen Vorwürfen. »Weißt du«, sagte er, während sie nebeneinander ein Stück hergingen, »ich hab der Mutter alleweil Geld geschickt.« »Deiner Mutter hast du Geld geschickt?«, fragte sie fassungslos. »An mich hast du dabei wohl nicht gedacht, ha? Ich rackere mich in dem Wirtshaus kaputt und lege jeden Groschen auf die Seite, und du schickst dein Geld deiner Mutter. Herrgottsnaa, sie ist doch noch keine alte Frau. Die kann doch noch schaffen. Andere müssen es doch auch.« In ihm zersprang etwas. Er vermochte nicht zu begreifen, was es war. Aber ihre Stimme war anders und auch ihr Gebaren. Sie war jetzt richtig wütend und aufgebracht. »Gibst du denn deiner Mutter nichts ab?« »Wozu denn?«, fragte sie. »Wer gibt mir denn etwas ab? Ich muss ja immerhin sehen, wo ich bleib, Martl. Das muss man doch verstehen.« »Ja«, sagte er. »Das muss man wohl verstehen.« »Ich hab jetzt nimmer Zeit«, log sie plötzlich, denn seine Gegenwart war ihr irgendwie unangenehm. Er hatte sie enttäuscht. Er hatte ihre hochgesteckten Erwartungen einfach nicht erfüllt. Ein Traum war unter ihren Händen zerronnen. »Ich muss hinein«, fuhr sie fort, »sonst wird die Förnbacherin ungehalten, und ich bin froh, dass ich wenigstens diese Arbeit hab, wenn du schon nix heimbringst aus dem Ausland. Wozu bist du überhaupt weggegangen?« Zusammenfassung: Martl Birkmoser und Lena Stieglauer sind „Armeleutkinder“. Ihr Mütter sind Witwen und tragen ein hartes Los. Anders Robert Förnbacher. Seinen Eltern gehört der Gasthof „Alpenrose“. Die Förnbachers gelten als reich. Lena schwankt schon immer zwischen Haben-Wollen und der Sprache des Herzens. Sie liebt den armen Martl, genießt aber die Geschenke, die ihr Robert macht. Martl muss beschämt daneben stehen. Martl seinerseits hält zu Lena, wenngleich er ahnte, dass für sie das Geld immer wichtiger sein wird, als die Liebe. Dennoch geht er nach Deutschland und macht dort eine Schreinerlehre. Mit viel Geld will er einst heimkehren und Lena ein wunderschönes Leben bieten. Doch es kommt ganz anders, denn Lena tauscht die Treue gegen Geld … Über den Autor: Peter Steingruber gehört zu den beliebtesten Heimatschriftstellern im deutschen Sprachraum. Sein Gesamtwerk in diesem Genre umfasst mehr als 600 Romane, die in sehr hohen Auflagen erschienen, vielfach übersetzt wurden und heute leider fast alle vergriffen sind. www.hml-media-edition.com legt exklusiv eine Auswahl der besten Romane des Autor neu und digital auf. Dass die digitalen Neulauflagen europaweit und auch in den USA Anklang finden, spricht für den dur
Direct Download Links | DDL-Links

Ähnliche Releases der Kategorie